Aufschrei! Demonstration in Frankfurt

Survivors Church Attack Baghdad November 120100

Aufschrei! Demonstration in Frankfurt

1915– Sayfo / 1933 – Simele / 1969 – Sorrya / 2010 – Al-Najat / 2014 – Mossul
Irak, Wiege des Christentums. In den letzten 100 Jahren sind dort Christen und andere Minderheiten vertrieben, verfolgt und ermordet worden – wiederholt und auch heute bei Massakern mit tausenden von Opfern. In Mossul, dem biblischen Ninive, leben heute keine Christen mehr.

Reden ist Silber, Schweigen ist Mord!

Der Terror des „Islamischen Staates“ ist an Brutalität nicht zu übertreffen. Minderheiten haben nur die Wahl, zu fliehen, zum Islam zu konvertieren, eine unerschwingliche Schutzsteuer zu zahlen oder ermordet zu werden.

Wir dürfen nicht schweigen! Wegzusehen, macht uns schuldig.

Als Christen und als Deutsche haben wir allen Grund, den Bedrohten und Notleidenden beizustehen. Mit Demonstrationen, Bittgesuchen an unsere Regierung um Hilfe und Beistand, mit Informationen von Bekannten und finanzieller Hilfe – und täglich durch Gebete um das Eingreifen Gottes.

Nehmt Anteil am Geschehen im Irak!

Nehmt bitte teil an einer Demonstration am 22.08.14 um 18 Uhr in Frankfurt/M vor der Hauptwache!

Treffpunkt um 16:30 Uhr am Germaniaheim, Teutonenstr. 2A, Wiesbaden. Von dort fahren wir mit dem Bus nach FFM. Über 100 Personen passen rein- die Fahrt ist kostenlos!

Veranstalter:

Aktion für Verfolgte Christen und Notleidende(AVC) in Zusammenarbeit mit:

ADO /AUA/ Mesopotamien Assyrischer Kultur- und Sportverein Wiesbaden /
Aramäischer Kultur- und Sportverein Wiesbaden/ Zawaa / ZAVD/
Ninive Verein Wiesbaden / Syrisch-Orthodoxe-Kirchengemeinde Wi

Leave a Reply