Save Our Souls – Transporte der Kleidersammlung erfolgreich in der Heimat angekommmen!

Danke

Save Our Souls – Transporte der Kleidersammlung erfolgreich in der Heimat angekommmen!

Die Spenden der SOS-Aktion versorgt bislang 40.000 Flüchtlinge. Des weiteren wurden 20.000€ an die Hilfsorganisation Assyrian Aid Society übergeben.

Insgesamt 80 – 100 Tonnen Bekleidung, Schuhe, Decken und Anderes kamen im Zuge der Hilfsaktion an bundesweit 34 Sammelstellen zusammen. Der unerwartet große Erfolg der Aktion machte es nötig, neben dem Lager in Kassel ein zweites Lager in Paderborn einzurichten. Begonnen hatte die Sammelaktion am 15.10.14 und der Annahmestop sowie die Abholung der ersten Kartons begannen am 26.10.14. Der erste LKW brach am 31.10.14 aus Kassel auf und kam am 10.11.14 im Nordirak an. Vor der Abfahrt erhielten die LKW eine Segnung durch Pfarrer Krönung und durch Priester Semun. Von den sieben LKW sind bislang vier im Irak angekommen. Die Transportkosten wurden über Spenden finanziert. Um die weiteren Fahrten finanziell zu unterstützen, können Spenden auf das SOS-Konto überwiesen werden.
Zum Projektteam der Kleidersammlung gehören: Petrus AfremBarsom, Sanharib Simsek, Marcela Malki, Lisa Savci (als Projektkoordinatorin) und Sonja Ergin (zuständig für das Lager in Paderborn).
Wir bedanken uns außerdem bei allen Sammelstellen und Helfern, sowohl in Paderborn, als auch in Kassel. Ein besonderer Dank gilt dabei dem Verein Suryoye Verl aus NRW, die von Beginn an immer zuverlässig und jederzeit geholfen haben, sowie den Maltesern in Kassel für ihre tatkräftige und professionelle Unterstützung. Nicht zuletzt bedanken wir uns bei der Speedlog Spedition für ihre tolle Arbeit.

 

Tranport in Kassel

Tranport in Kassel

 

 

 

 

 

 

 

Die Güter wurden in unterschiedlichen Städten im Nordirak verteilt, beispielsweise in Nahla und Nohadra. Um die Verteilung zu unterstützen und sich vor Ort ein Bild von den Bedingungen zu machen, sind vier Vertreter der Projektleitung ebenfalls in den Nordirak gereist. Von allen Kirchenoberhäuptern und Geistlichen sowie samtlichen Deligierten der Organisationen vor Ort wurde betont, dass die Hilfe nicht nur syrisch-orthodoxen Christen sondern auch allen anderen Flüchtlingen, wie Jesiden, Turkmenen und Shabbak sowie Christen anderer Konfessionen zugute kommt. Die Spenden der SOS-Aktion versorgt bislang 40.000 Flüchtlinge. Des weiteren wurden 20.000€ an die Hilfsorganisation Assyrian Aid Society übergeben.

Wir danken allen Unterstützern im Ausland. Da die Krise nicht abbricht, müssen wir euch darum bitten, weiterhin zu spenden und eure Mitmenschen über die Lage in Syrien und im Irak aufzuklären. Dies ist um so wichtiger, da die UN 2014 die finanzielle Unterstützung des Welternährungsprogramms (WFP) für die Region Syrien, Irak und Libanon halbiert hat.

 

Spendaufruf

Leave a Reply