Der ZAVD im Gespräch mit Inforadio RBB

Size708x398

Der ZAVD im Gespräch mit Inforadio RBB

Wahrscheinlich sollen Gefangene frei gepresst werden

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat im Nordosten Syriens offenbar deutlich mehr assyrische Christen entführt als zunächst angenommen. Die Islamisten hätten in den vergangenen drei Tagen elf Dörfer überfallen und mindestens 220 Menschen verschleppt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Unter den Opfern sollen viele alte Menschen, Frauen und Kinder sein. Tausende Menschen sind auf der Flucht. Auch von Hinrichtungen war die Rede. Johann Roumee ist Vorsitzender des Zentralverbandes der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland. Er konnte im Gespräch mit Oliver Rehlinger die Meldungen über Hinrichtungen nicht bestätigen.

 

http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201502/27/217165.html

Leave a Reply