Willkommen Refugees – Shlomo u Bsheino!

Flüchtlinge München

Willkommen Refugees – Shlomo u Bsheino!

Wie wichtig das Thema „Flüchtlinge“ ist haben wir alle in den letzten Wochen – speziell in den letzten Tagen gehört, gesehen und selbst miterlebt.
So auch unsere AJM Bayern Koordinatorin Tigris Demir und viele Freunde aus dem Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg.

Am Freitag, dem 05. September 2015, sind sieben „Ex-Geisel des IS (Islamischer Staat)“ in München gelandet. Einen langen Weg haben sie hinter sich gebracht. Von Libanon nach Amman, von Amman nach München und dann weiter nach Augsburg. Mit Freude wurde die Familie Merza von Familienangehörigen, Freunden und Vertretern des AJM sowie Assyria TV am Flughafen empfangen.

„Es waren Momente voller Emotionen! Es war sehr ergreifend Menschen zu sehen, in deren Augen man die schrecklichen Erlebnisse sehen kann aber die nun auch mit einem Lächeln voller Hoffnung in die Zukunft blicken“, schilderte Tigris Demir den Augenblick, als sie die Familie Merza zum ersten Mal traf.

In den letzten Wochen sind von den rund 21 Assyrischen Ex – Geiseln des IS insgesamt 13 in Deutschland angekommen. Hunderte sind leider noch in der Geiselhaft des IS und ihre Zukunft kennt niemand. Gibt es eine Möglichkeit die Menschen aus der Gefangenschaft zu befreien? Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Menschen seit ihrer Gefangenschaft im März 2015 – ganz besonders die Kirchenvertreter in der Region in Syrien und die Familienangehörigen der Geiseln.

In Europa helfen die Assyrer wo sie können. So können wir über den Einsatz von Charlie Kanoun, Vorsitzender des Assyrischen Kulturzentrum Saarlouis, stolz sein. Durch sein Engagement mit den Behörden und Politikern aus dem Saarland konnte diesen Menschen Hoffnung geschenkt werden, indem sie 21 Assyrer, die in IS Geiselhaft waren, nach Deutschland holen konnten und sie hier ein neues Leben aufbauen können. Wir sagen DANKE zu der Arbeit der letzten Monate.

Großer Dank gilt den Medien, die uns diese Tage begleitet haben und uns bei unserer Arbeit in Zukunft tatkräftig zur Seite stehen werden. Die Reportage von Augsburg TV ist heute, dem 07. September, um 18 Uhr und 19 Uhr über den Sender zu sehen oder in der deren Mediathek zu finden.

Ein Dank an alle die, die unsere Gäste aufgenommen, mit Ihnen Zeit verbracht oder Ihnen Spenden übergeben haben.

Das Motto des AJM lautet „Ido b´Ido = Hand in Hand“. Dieses Motto hat sich auch diesmal mit großer Nächstenliebe bewiesen.

Euer AJM

Leave a Reply