148. BJR-Hauptausschuss: Flagge gegen Rechtsextremismus

Bjr Ha148 Gruppenbild

148. BJR-Hauptausschuss: Flagge gegen Rechtsextremismus

Zum ersten Mal führte ein Verein junger Menschen mit Migrationshintergrund (VJM) durch die Sitzung eines BJR-Hauptausschusses.

Die Vorsitzende des 148. Hauptausschusses, Maria Klimovskikh vom Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland (JunOst), gestaltete gemeinsam mit weiteren VJM auch das Rahmenprogramm.

Mit dabei: Alevitische Jugend in Bayern, Assyrische Jugendverand Mitteleuropa e.V., DIDF Jugend, Ditib Landesjugendverband, Islamische Jugend in Bayern und JunOst. Schwerpunktthema des höchsten Gremiums der Jugendarbeit in Bayern: Jugend – Medien – Politik.

Die akute Flüchtlingssituation war auch bei diesem Hauptausschuss ein wichtiges Thema und so organsierten die VJM´s verschiedene Aufgaben um sich in die Lebenssituation von Menschen mit Fluchthintergrund hinein zu versetzen.

Für viele Teilnehmer war dies eine Herausforderung und in kürzester Zeit war es einigen anzusehen, wie emotional berührt Sie mit ihrer „neuen“ Identität waren.

Mit tollen dargestellten Infotischen, verschiedenen Tanz – und Musikdarbietungen sowie herzhaften Süßspeisen aus den unterschiedlichen Kulturen sorgten die VJM´s für eine etwas andere Art von interkulturellem Austausch der bei allen Teilnehmer sehr gut ankam.

Zum Ende eines interessanten und kommunikativen Wochenende, verabschiedete der Hauptausschuss eine klare Pressemitteilung zum aktuellen Thema des Rechtsradikalismus in Deutschland.

Auch der AJM distanziert sich eindeutig vom rechtsextremen Radikalismus und setzte mit der Teilnahme ein eindeutiges Zeichen in diese Richtung!

Zur Pressemitteilung bitte dem Link folgen:
http://www.bjr.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/article/Jugendarbeit-gegen-Rassismus.html

Leave a Reply