15 JAHRE AJM – Gala Event!

AJM Jubiläum 2017 Gießen Gala Event 29.04.2017 Image00034

15 JAHRE AJM – Gala Event!

Im Rahmen eines facettenreichen Jubiläumswochenendes wurde das 15-jährige Bestehen des AJM vom 29. April bis zum 01. Mai 2017 mit fünf Veranstaltungen innerhalb von drei Tagen groß gefeiert. Zahlreiche Besucher ließen sich dieses Event der besonderen Art nicht entgehen und reisten von nah und fern in das mittelhessische Gießen, um die Erfolge des AJM der letzten 15 Jahren gemeinsam zu zelebrieren. Neben dem Open Stage wurde am Samstagabend der Gala entgegengefiebert.

Der kulturelle Abend wurde von Linda Hadiko und Josef Cacan als Moderatorenduo begleitet. Lindas Gesang und Josefs Komödieneinlagen trugen mit zu einem unvergesslichen und professionellen Abend bei.

Sanharib Simsek, erster Vorsitzende des AJM, hieß alle Anwesenden willkommen, erinnerte in seiner Rede an die letzten fünfzehn Jahre der Verbandsgeschichte und zeigte auf, welche Hürden in dieser Zeit schon überwunden wurden. Außerdem ermutigte er auch zur weiteren Jugendarbeit und bedankte sich bei allen Unterstützern und Aktivisten des AJM.

Die erste Vorsitzende des Bundesverbandes djo-Deutsche Jugend in Europa, Hetav Tek, gratulierte dem djo-Mitglied, AJM, zum 15-jährigen Bestehen und brachte ihre Freude über die sehr gelungene Zusammenarbeit zum Ausdruck, welche für beide Verbände gewinnbringend ist.

Nach der Eröffnung des Abends verzauberte Ninorta Coban, die im AJM aufgewachsene und bekannte Sängerin, mit ihrer kraftvollen und dennoch sanften Stimme alle Anwesenden. Durch ihre gesangliche Darbietung wussten die Anwesenden bereits, welche Superlative sie im Laufe des Abends noch erwarten würden.

Nach einer Pause, bei der sich alle Anwesenden am aufbereiteten Büffet stärken konnten und ins Gespräch kamen, hielt der AJM-Unterstützer Nineb Lamassu eine Rede. Als Dozent an der Universität Cambridge in Großbritannien, Autor und Aktivist bedankte auch er sich bei dem AJM für die bisherige Arbeit. Des Weiteren wünschte er für die Zukunft weiteres Wachstum sowie Kreativität, mit der der AJM den Horizont der Jugendverbandsarbeit in Deutschland weiter ausbauen soll.

Assrhdoon Hanna, erster Vorsitzender der Assyrischen Union Gießen und Mitorganisator der Jubiläumsfestivitäten, begrüßte ebenfalls alle Gäste und hieß sie herzlichst willkommen. Er betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit auf lokaler Ebene und rief zur weiteren guten Zusammenarbeit aller Vereine auf.

Nohman Masso, Vertreter der Stadt Pohlheim, stellte insbesondere die Wichtigkeit der Einbringung der Jugend in die städtischen Strukturen auf lokaler und bundesweiter Ebene heraus und motivierte zur Aufnahme politischer Arbeiten. Insbesondere die Entwicklung des AJM in diesen Bereichen lobte Nohman und wünschte unserem Jugendverband weitere Professionalisierung und Fortschritte in der Jugendarbeit.

Ein Moment, auf den der ganze Saal mit Spannung, Vorfreude und Bauchkribbeln wartete, war gekommen. Die lebende Legende Ashur Bet Sargis betrat die Bühne. Sein erster Auftritt stellte einen puren Gänsehautmoment für alle Anwesenden dar. Wie fünfzehn Jahre zuvor, bei der Gründungsfeier des AJM, begann Ashur Bet Sargis mit seinem Klassiker „Roosh Jwanqa“. Der ganze Saal sang mit und konnte sich nicht auf den Stühlen halten. Die folgenden Lieder brachten den Saal so sehr zum Beben, dass ausgiebig getanzt und gelacht wurde, während nach den Klängen der Legende gelauscht wurde.

Als die Siegerin des Open Stage performte Sarah Ego nochmals das Lied „Ko notralle“ von Nahrin Garis und eroberte die Herzen der Anwesenden. Im Anschluss wünschten Sängerin Yeksa Bakircian und Thomas Atalay im Namen von Suryoye Ruhrgebiet e.V. und Save Our Souls – 1915.de e.V. dem AJM alles Gute, weiteres Gelingen bei allen vorgenommenen Projekten und bedankten sich für die Unterstützung des AJM. Als Zweitplatzierte des Open Stage sang auch Yeksa Bakircian erneut ihr Siegeslied „Moth Bethnahrin“.

Neben der Zelebration des AJM, bei dem auch ein Jubiläumskuchen nicht fehlen durfte, traten Ashur Bet Sargis und Ninorta nochmals auf und sorgten für eine unvergessliche Stimmung an einem Abend, der in Erinnerung bleiben wird.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ashur Bet Sargis, Ninorta Coban, Sarah Ego und Yeksa Bakircian für ihre gesanglichen Darbietungen bedanken, ebenso bei Linda Hadiko und Josef Cacan für den Gesang, die Komödie und natürlichen die phänomenale Moderation. Nicht zu vergessen ist dabei natürlich die erneut überragende musikalische Darbietung der Qithara Band!

Auch Nineb Lamassu, Assrhdoon Hanna, Nohman Masso, Suryoye Ruhrgebiet e.V. und Save Our Souls e.V. möchten wir für die aufmunternden und motivierenden Worte danken und hoffen allen Anwesenden einen unvergesslichen Abend bereitet zu haben. Einen riesigen Dank sind wir zu guter Letzt auch allen Aktivisten des AJM schuldig, welche die letzten 15 Jahre im Bereich der Jugendarbeit unterstützt haben!

Viel Spaß beim Durchklicken der Bilder!

Euer AJM!

Zur Galerie: 15 JAHRE AJM – Gala Event!

Leave a Reply